Kategorien
Uncategorized

Spider Solitär

Die Geschichte von Spider Solitär

Spider Solitär (engl. Spider Solitaire) ist ein Kartenspiel für einen Single Spieler mit dem Ziel, alle Spielkarten nach vorgegebenen Regel so umzulegen, sodass am Ende alle Karten auf dem Spielfeld in absteigender Reihenfolge und nach Farbe sortiert werden.

Dieses Patience Spiel betrat damals zur selben Zeit wie Microsoft Windows (Microsoft Spider Solitaire) den Markt. Die erste Version von Spider Solitär wurde mit Windows 98 veröffentlicht und erschien seitdem auch in späteren Windows-Versionen wie Windows 2000, Windows ME, Windows XP, Windows Vista, Windows 7 (Spider Solitaire Windows 7) und seit neustem Windows 8. Parallel zu den Windows-Entwicklungen haben die Gamehersteller viele unterschiedliche Variante von Spider Solitär entworfen, um möglichst viele Leute auf dieses Spiel aufmerksam zu machen. Dadurch wurde die Anzahl der Spider Solitär (engl. Spider Solitaire) Spieler im Internet auf ein Vielfaches erhöht. Mit dem vermehrten Aufkommen von Internet-Casual-Games wurde ein Klon des Spider Solitärs entwickelt, nämlich Spider Solitaire 2.

Spielanleitung

Ziel von Spider Solitär ist es, alle Spielkarten in möglichst wenigen Zügen aufzudecken und in absteigender Reihenfolge zu sortieren, beginnend mit dem König als höchster Karte bis runter zum Ass.

Wie wird gespielt?

Zu Spielbeginn liegen 10 Kartenstapel nebeneinander, wobei jeweils immer die oberste Karte aufgedeckt wird. Nun können die Karten verschoben werden.

Level von Spider Solitär

Bei classicgamecreations.com bieten wir Spider Solitär (engl. Spider Solitaire) in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen an:

  • one suite – Variante mit einer Farbe (Pik)
  • two suits – Variante mit 2 Farben (Herz und Pik)
  • four Suits – Variante mit 4 Farben (Herz, Pik, Kreuz und Karo)

Level 1: Leicht

In Schwierigkeitsstufe 1 können einzelne Karten, Teilstapel oder ein komplettes Stapel verlegt werden. Dabei ist zu beachten, dass nur auf eine Karte mit dem nächst höheren Wert abgelegt werden kann. D.h. eine Karte mit dem Wert 3 kann nicht auf eine Karte mit dem Wert 2 abgelegt werden, sondern nur auf eine Karte mit dem Wert 4.

Beispiel: Du hast eine Stapel in folgender Reihenfolge: 9, 8, 7. Nun hast du die Möglichkeit entweder die 7 auf eine andere 8 oder aber den Teilstapel 8, 7 auf eine andere 9 zu legen. Du kannst aber auch die komplette Stapel 9, 8, 7 nehmen und sie auf eine 10 ablegen.

Level 2 und 3: mittel bis schwer

In Schwierigkeitsstufe 2 und 3 können nur einzelne Karten, nicht aber ganze Stapel oder Teilstapel verschoben werden. In der schwierigsten Stufe ist es als unklug auf eine Karte mit einem niedrigen Wert abzulegen, da diese dann einen Blocker darstellt.

Beispiel: Wir legen z.B. die 2 Herz auf die 3 Kreuz. Dann können wir den Stapel bestehend aus 3 Kreuz,2 Herz nicht auf die 4 Karo eines anderen Stapels verschieben, sondern müssen erst die 2 Herz auf eine andere 3 (z.B. 3 Herz) ablegen und können dann erst die 3 Kreuz auf die 4 Karo ablegen. Bei der Ablage spielt die Farbe keine Rolle. Nur die Werte der Karten sind entscheidend. Das Zielstapel muss aber aus einer Farbe bestehen, d.h. nur Karos, nur Herz, nur Kreuz oder nur Pik.

Freier Platz auf dem Spielfeld

Wenn eine Stelle der 10 Plätze frei wird, d.h. wenn keine Karte auf dieser Stelle mehr liegt, können jede beliebige Karte auf diese Stelle abgelegt werden. Falls es nicht mehr möglich ist irgendwelche Karten zu verschieben, kann man auf die am oberen Rand links befindlichen verdeckten Karten drücken und es werden neue Karten auf die 10 Kartenstapel verteilt. Ein Stapel ist dann erfolgreich beendet, wenn er in der gleichen Farbe und in richtiger absteigender Reihenfolge von König bis Ass sortiert ist. Für jeden getätigten Spielzug wird dem Spieler ein Punkt abgezogen.

Höchst mögliche Punktzahl

Den Höchstpunktzahl, die bisher erreicht wurde, war 1204 mit 96 Spielzügen ohne Benutzung von Zusatzkarten (oben links verdeckte Karten). Das beste Ergebnis erzielt man, wenn alle Karten, inklusiv der Zusatzkarten, aufgedeckt werden.

Laut Berechnung des Computers kann man maximal 1254 Punkte (ohne Schummeln) erreichen. Um dies zu schaffen müssen alle Züge durchdacht und fehlerfrei gespielt, sowie alle Karten aufgedeckt werden, was aber sehr selten vorkommt.

Empfehlung von Spider Solitaire

Nicht nur Spider Solitär, sondern auch viele andere Denkspiele wie z.B. Scrabble online oder Mühle bieten wir kostenlos an. Andere interessante Spiele zum Zeitvertreib sind z.B. Algerian Solitär oder Spider Solitär 2.

Viel Erfolg beim Spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.